Monate: Juli 2011

Red Velvet Cupcakes (Geburtstagskuchen Teil 3)

Nachdem der Versuch an Red Velvet Cupcakes zum 23. Geburtstag kläglich misslang (Cupcakes waren definitiv nicht rot, Cream Cheese Frosting war in keiner Konsistenz um gespritzt zu werden, da es sofort weglief..Vor Angst. Haha.), versuchte ich es dieses Jahr auf ein neues. Nach stundenlangem Wälzen von Rezepten fand ich nun eines bei basilkitchen.com, das erfolgversprechend […]

Zitronen-Kokos-Cupcakes (Geburtstagskuchen Teil 2)

Diese Cupcakes waren der erste Versuch eines Rezeptes, das ich selbst entwickelt habe. Nach dem Backen fielen sie wieder stark in sich zusammen, daher würde ich das nächste Mal die Förmchen fast komplett füllen um einen „kompletten“ Cupcake zu erhalten (Hier muss das Cupcakerezept verdoppelt werden, da es nur 10 halb volle Cupcakes ergibt). Das […]

Mokka-Kahlua Cake (Geburtstagskuchen Teil 1)

Letztes Wochenende habe ich meinen 24. Geburtstag gefeiert. Es gab einen Kuchen und zwei verschiedene Sorten Cupcakes, die ich in nachfolgenden Posts noch vorstellen möchte. Das Kuchenrezept ist wie auch schon der Earl Grey Tea Cake aus dem Buch „The Greyston Bakery Cookbook“ entnommen. Nachdem ich las, dass Foodfreak diesen Kuchen bereits gebacken hatte, musste […]

Harry Potter Cocktails

Ich bin mit Harry Potter erwachsen geworden. 2007 erschien das letzte Buch „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, dessen Verfilmungs zweiter Teil läuft diese Woche in Deutschland im Kino an.  Zur „Feier“ dieses Ereignisses hat the backyard bartender verschiedene Cocktails passend zu den Hauptcharakteren kreiert. Harry, Hermione und Ron http://backyardbartender.blogspot.com/2010/11/harry-potter-cocktails.html Luna, Neville, Draco und […]

Spatzen und Gurken.

Keine Angst, hier gibt es keine Singvögel zu essen. „-le“ als Suffix deutet meist eine verkleinerte Form an. Spätzle wäre in diesem Falle jedoch gnadenlos untertrieben, handelt es sich doch um ausgewachsene Teigklumpen, die auch nicht durch ein Sieb gestrichen oder vom Brett geschabt werden. Meist sticht man die Portionen mit zwei Löffeln vom Teig […]

Das Kaffeelikör-Experiment: Teil 1

Für meinen Geburtstag (bzw einen Kuchen, den ich plane für meinen Geburtstag zu backen) benötige ich Kaffeelikör. Da sich so etwas nicht in meinem Barschrank befindet, habe ich mich mal auf die Suche gemacht, was es denn da für verschiedene Sorten gibt. Kahlúa ist wohl der bekannteste Vertreter, wird für B52 und Nichtfarbige Russen verwendet. […]

Die besten Schokokekse!

Auf das Rezept bin ich gestoßen, als ich die Unterschiede zwischen einem amerikanischen Icebox Cake und einem deutschen Kellerkuchen/Kalter Hund recherchierte. Gemein haben beide, dass sie von den jeweiligen Keksherstellern erfunden wurden. In Deutschland war das Bahlsen, in den Staaten Nabisco (Ja, das sind die Oreo-Leute). Hier enden allerdings die Gemeinsamkeiten. In Deutschland wird schnöder […]

zwölf2011 – Juni

Es ist Sommer. Auch wenn der düstere Himmel und die Temperatur von 15°C gegenteiliges vermuten lassen.

Saturday Sweets: Coconut Cupcakes

Eigentlich mag ich kein Kokos. Mit Kokosmakronen, Bounty und den diversen anderen Kokossüßigkeiten kann man mich jagen. Das liegt weniger am Aroma (so es denn wirklich natürliches Kokosaroma ist und keines aus dem Labor) als an der Konsistenz. Die normalen Kokosflocken mag ich gar nicht, zumal diese meist gesüßt sind. Warum muss man Kokosflocken süßen? […]