Schlagwort: Gadgets

Eier kochen für Anfänger!

Die Firma Brainstream hat mir nach einer netten Email von Frau Posch ein PiepEi kostenlos zum Testen überlassen. Vielen Dank für das Gadget! :) Ich habe sehr selten Eier im Kühlschrank liegen. Ich kaufe sie meist nur, wenn ich spezifisch etwas damit anstellen möchte. Kuchen backen oder so. Sonst esse ich sehr wenig Ei. Glibberiges Eigelb finde ich eher gruselig als ansprechend. Mein Mitesser freut sich allerdings über Frühstückseier – und da er mich mal wieder an einem Wochenende besucht hat, war das ein guter Zeitpunkt um mein PiepEi zu testen! Der ein oder andere wird die PiepEier vermutlich noch […]

Backpinsel

Backpinsel gehören für Hobbybäcker zum Standardhandwerkszeug. Mein Verschleiß ist relativ hoch, irgendwie wollen die üblichen Holzpinsel mit Naturborsten bei mir nicht. Ständig verlieren sie Borsten, lassen sich nicht richtig reinigen und die Borsten sind eben eher wenig biegsam. Jetzt habe ich mir einen neuen Pinsel gekauft. Hersteller ist Fackelmann/Zenker. Die Borsten sind Teflon-imprägniert, verschwinden angeblich nicht einfach so in der Couverture.. Und der gesamte Pinsel ist spülmaschinentauglich! Mit 7€ nicht ganz so günstig.. Aber mal abwarten wie lange er hält. :)

Videotutorial: Wie man die Mühle säubert..

Ich habe ja seit geraumer Zeit die Graef CM80 als Kaffeemühle. Da mir der im Manual beschriebene Reinigungsweg nicht genügt, zeige ich euch heute in einem Video, wie ich sie immer sauber mache. Ich habe mir sogar besonders Mühe gegeben und englische Untertitel mit eingebaut! Viel Spaß! :)

Gestatten, Woody – Mein Holzhacker.

Darf ich euch meinen Neuzugang im Gerätefuhrpark vorstellen? Sein Name ist Woody, er ist eine Kenwood Multipro Excel FP 973 und im Haushalt für die Männerarbeiten zuständig: Gegenstände pulverisieren! Nachdem ich letztes Wochenende relativ eindrucksvoll (und mit hohem Putzaufwand verbunden) meinen Krups Blender ins Nirvana geschickt habe, benötigte ich Ersatz. Die 500W des Krups haben mir für meine Zwecke eh nie wirklich ausgereicht und die wirklich guten Blender gibt es auch erst für 300€ aufwärts. Da ich sowieso noch einen Food Processor anschaffen wollte  (zum hacken, raspeln, zerstückeln), habe ich diese beiden Dinge miteinander verbunden und mir ein ähnliches Modell […]

Weihnachten 2011: Geschenke für die Küche

Nachdem endlich das Weihnachtsgeschenk meines Vaters geliefert wurde, kann ich euch zeigen, was ich zu Weihnachten für die Küche bekommen habe. Ich hatte bisher sehr einfache Rührschüsseln aus Plastik, die im 3er-Pack maximal 15 Euro gekostet hatten. Durch häufige Benutzung *hüstel* hatten die beiden größeren Rührschüsseln damit begonnen, sich am Boden abzulösen. Da ich keine Plastikbröckelchen in meinen Backwaren wollte, mussten neue Schüsseln her. Nach längerem Überlegen welches Material ich gerne hätte (Glas, Keramik, Melamin), habe ich mich für Melamin entschieden. Mama hat mir diese schönen bunten Schüsseln von Rosti Mepal zu Weihnachten geschenkt. Die violette Schüssel hat ein Fassungsvermögen […]

Endlich Eis!

Ich habe mich schon seit längerem mit der Auswahl an div. Kompressor-Eismaschinen auf dem Markt beschäftigt. Meine ursprüngliche Preisobergrenze hatte ich bei 350€ angesetzt, habe dann aber schnell herausgefunden, dass in dieser Preisklasse die beste Maschine deutlich weniger kostet.  Die eigentlich von mir favorisierte Gaggia-Maschine fiel nach dem studieren der schlechten Bewertungen heraus, da die Maschine zwar tolles Eis macht, es wohl allerdings eher ein Glücksfall ist, eine funktionierende Maschine zu erhalten. Und ich möchte ja doch etwas zuverlässiges für mein Geld. Meine Wahl fiel schlussendlich auf die Cortina von Unold, die mit Geburtstagsgeld und Gutschein finanziert wurde. Also quasi […]

Gestatten – Édith, meine Küchenhilfe.

2003 war es, als ich sie zum ersten Mal sah: Gehüllt in einen dezenten Creme-Ton stand sie da auf einer Küchenarbeitsplatte und knetete – ohne sichtbare Anstrengung – geschäftig in einer mit Hefeteig gefüllten Schüssel. Ich war zutiefst fasziniert von dieser fließenden Bewegung, wusste ich doch wie mühsam es sonst ist, einen Hefeteig herzustellen. Diese erste Begegnung prägte mich nachhaltig, betrachtete ich danach andere Küchenmaschinen doch in ganz neuem Licht. Damals habe ich mir gesagt: Irgendwann, wenn du groß(bzw. in meinem Fall: älter) bist, kaufst du dir eine Kitchenaid.

Wiegen.

Als ich von Zuhause ausgezogen bin, benötigte ich einige Küchengerätschaften neu. So auch eine Waage. Da ich gerade meine Ausbildung beendet hatte und nicht sonderlich viel Geld zur Verfügung hatte, führte mein Weg mich zu Ikea. Dort erstand ich für sagenhafte 6,99 Euro die Waage „Info“. Sie hat über zwei Jahre hinweg treue Dienste geleistet. Leider hat sie den Umzug zurück ins Elternhaus nicht sehr gut überstanden. Sie wog plötzlich nicht mehr genau und zeigte auch bei unverändertem Inhalt unterschiedliche Beträge an. Man könnte also sagen, dass sie kaputt ist.