Produkttest

Gestatten, Woody – Mein Holzhacker.

Darf ich euch meinen Neuzugang im Gerätefuhrpark vorstellen? Sein Name ist Woody, er ist eine Kenwood Multipro Excel FP 973 und im Haushalt für die Männerarbeiten zuständig: Gegenstände pulverisieren! Nachdem ich letztes Wochenende relativ eindrucksvoll (und mit hohem Putzaufwand verbunden) meinen Krups Blender ins Nirvana geschickt habe, benötigte ich Ersatz. Die 500W des Krups haben mir für meine Zwecke eh nie wirklich ausgereicht und die wirklich guten Blender gibt es auch erst für 300€ aufwärts. Da ich sowieso noch einen Food Processor anschaffen wollte  (zum hacken, raspeln, zerstückeln), habe ich diese beiden Dinge miteinander verbunden und mir ein ähnliches Modell angeschafft, wie Steph auch schon. Ähnlich deshalb, weil meiner zwar eine Saftpresse, jedoch keinen Zentrifugalentsafter beinhaltet. Aber genug der Umschweife, hier ein Video wie ich den Kerl auspacke:

Und da ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte, wie er sich denn bei oben genannten Arbeiten so macht, habe ich mir ein Rezept ausgesucht, dass seine Stärken ins rechte Licht rückt.

No Bake Peppermint Patty Bars
(von ohsheglows.com)

Zutaten:
2 cups Haferflocken, kernig – mit dem FP zu Mehl pulverisieren
1/2 cup Mandeln, geröstet
1/2 cup Walnüsse/Pekankerne, geröstet
4-5 tbsp Kakaopulver
1/2 tsp feines Meersalz
2 tbsp brauner Zucker
2 tbsp Mandelmilch (obwohl Hafermilch logischerweise auch passt.)
5 tbsp Ahornsirup (oder dunkler Agavendicksaft)
1/4 cup dunkle Schokodrops
75g dunkle, hochwertige Couverture
1 tsp Kokosnussöl
1/2 tsp Pfefferminzextrakt
Kokoschips als Garnitur

Zubereitung:

  1. 9“ rechteckige Brownieform mit Backpapier auslegen.
  2. In einem Food Processor Mandeln und Walnüsse/Pecans so lange pulsen, bis sie feine Krümel ergeben
  3. Hafermehl, Kakaopulver, Salz und braunen Zucker zugeben, ein paar mal pulsen bis alles gleichmäßig gemischt ist.
  4. Ahornsirup, Mandelmilch und Schokodrops hinzufügen und so lange pulsen, bis Masse gleichmäßig feucht und klebrig. Eventuell noch etwas Mandelmilch nachgeben.
  5. Gleichmäßig in der Brownieform verteilen und glatt rollen, ins Gefrierfach stellen.
  6. Währenddessen Schokolade mit Kokosnussöl für kurze Intervalle in die Mikrowelle geben und schmelzen.. Oder auf dem Herd über Wasserbad. Wenn Schokolade geschmolzen und glatt gerührt, den Pfefferminzextrakt unterrühren.
  7. Brownieform aus dem Gefrierfach holen, geschmolzene Schokolade auf der Masse verteilen und durch bewegen der Form die Schokolade gleichmäßig verteilen. Mit Kokoschips dekorieren, nochmals für 15 Minuten ins Gefrierfach geben.
  8. Am Backpapier aus der Form heben, in gleichmäßige Stücke schneiden und in einer Gefriertüte im Gefrierschrank aufbewahren. Kurz vor dem Verzehr entnehmen und am besten schön kalt essen. :)