Schlagwort: Kartoffeln

Brot für die Welt: Ein Traum in braun!

Dieses Jahr bin ich endlich zorras Aufruf gefolgt und habe mich für den 7. World Bread Day angemeldet. Mein Rezept war schnell gefunden, da es etwas sein sollte, das in die Jahreszeit und somit auch zu Federweißem passt. Zwiebeln sind da ja schon fast obligatorisch. ;) Mein Rezept habe ich aus dem allseits bekannten, Hamelman’schen „Bread“, die Zutatenmengen auf ein Laib Brot heruntergerechnet und ins Metrische übersetzt. Heraus kam dann dieses schöne Etwas: Roasted Potato and Onion Bread – nach Hamelman Pâte Fermentée (12-16h zuvor) 136g Weizenmehl Type 550 88g Wasser 3g Salz eine Prise (oder wenn man es „genauer“ […]

Ann gibt ihren Senf dazu!

Ce contribution est pour Alice…. Denn sie hatte Anfang Oktober ein Blogevent ausgerufen und Senfiges verlangt. Da musste ich natürlich mitmachen – bin ich doch ein großer Senf-Fan und habe ihn als Kind schon löffelweise aus Omas Senffässchen genascht. Nach mehreren Wochen Grübelei habe ich nun ein Gericht gefunden, dass hoffentlich die Ansprüche erfüllt. :) Ganzes Hühnchen mit Senf-Sirup-Glasur… Zutaten: 1 ganzes, frisches Brathühnchen 6 Esslöffel Sonnenblumenöl 5 Esslöffel Senf nach Wahl (für mich ist es mein regionaler Lieblingssenf, der Frankensenf) 1 Esslöffel Moutarde à l’Ancienne (oder anderen würzigen, groben Senf) 3-4 Esslöffel guten Ahornsirup (je nach Geschmack mehr oder […]

Crisps or Chips – I don’t care as long as its s&v!

I got to admit: When it comes to crisps I’m a sucker for salt and vinegar flavoring. To my dismay, this particular flavor is quite uncommon in Germany (I’ve imported a couple of kilos in the past few years). Slowly brands, such as Lay’s, start selling their products in German supermarkets but to me, that’s just not enough. English chips (the fish’n’chips-kind) are commonly served with salt and vinegar dressing, so  I gave it a try: Tada, salt and vinegar potato wedges. Baked in the oven to a crisp outside and tender inside. To maximize the feeling of eating out […]

Lachs-Kartoffelauflauf

… läuft in meiner Küche eigentlich meist unter der Bezeichnung „Lachslasagne“, da ich diesen Auflauf mal erfunden habe, als ich eigentlich eine ebensolche zubereiten wollte. Es war Sonntag, dementsprechend alle Läden geschlossen.. Und ich stelle fest: Keine Lasagneplatten im Haus, geschweige denn Zutaten um selbst Lasagneplatten herzustellen (das letzte Ei hatte ich zum Frühstück verspeist). Was ich noch hatte, waren vorwiegend festkochende Biokartoffeln. Ich dachte mir: Kohlenhydrate sind Kohlenhydrate.. und habe das Gericht dementsprechend abgewandelt.

Bauernfrühstück

Gestern Abend war ich ziemlich hungrig, mein letztes Essen lag bereits 12 Stunden zurück und so verlangte mein Körper nach Kohlehydraten. Der kurze Blick in den Kühlschrank sagte mir, dass noch kalte Pellkartoffeln vom Tag zuvor übrig waren, zudem etwas Reibekäse und Bacon. So beschloss ich, mal wieder mein Bauernfrühstück zuzubereiten. Hierbei handelt es sich nicht um das klassische Bauernfrühstück, eher um verfeinerte Bratkartoffeln.