Monat: August 2013

Something to lather the stress away

If you’re a little like me, you will probably enjoy this soap as much as I will. Until recently, I’ve exclusively been using the bathtub in my parents‘ bathroom. Common side effect: dry skin, because of all the hot water. And bathing (for me, at least) means that the entire body is supposed to be submerged in water, which results in a lot of waste water. So I’ve started showering. Bought a lot of different showering gels but still haven’t found one that is moisturizing for the skin AND soothes your entire being by releasing relaxing essential oils. While surfing […]

Backpinsel

Backpinsel gehören für Hobbybäcker zum Standardhandwerkszeug. Mein Verschleiß ist relativ hoch, irgendwie wollen die üblichen Holzpinsel mit Naturborsten bei mir nicht. Ständig verlieren sie Borsten, lassen sich nicht richtig reinigen und die Borsten sind eben eher wenig biegsam. Jetzt habe ich mir einen neuen Pinsel gekauft. Hersteller ist Fackelmann/Zenker. Die Borsten sind Teflon-imprägniert, verschwinden angeblich nicht einfach so in der Couverture.. Und der gesamte Pinsel ist spülmaschinentauglich! Mit 7€ nicht ganz so günstig.. Aber mal abwarten wie lange er hält. :)

Upholstery 101

I have this office chair that my mum once bought for me. A professional office chair that wasn’t cheap (around 400€) and should be quite resilient to constant use. 7 years later, the mechanical parts are still OK.. The seat fabric and the cushion underneath.. Not so much. Something had to be done, therefore I dismantled the chair to take a closer look at the damage. Instead of being stapled to a piece of plywood, the foam cushion was foamed directly into a plastic frame. Which, after 7 years of usage, had already cracked in some places and even pieces […]

My first Soap in Years!

I’m currently looking for a new (local) employer, so I have a lot of downtime that I can use to get creative. Cooking and Blogging is one thing, but I always had a bit of a DIY streak. That includes a variety of areas and always occurs in phases. This time it’s soaping. I first got into making my own soaps a couple of years ago when I lived in Nuremberg. Since I was new to the city and didn’t know a lot of people outside of work, I started to delve into things that I could do on my […]

Zucchini, Yufka und Käse

Von der Geburtstagskuchenbackerei waren noch Yufka-Teigblätter übrig. Was macht man damit? Genau das, wozu es sie eigentlich gibt – Börek. Und weil gerade Zeit der Zucchinischwemme ist, gibt es eine leckere Zucchini-Käse-Füllung. Alles fängt damit an, dass man die Zucchini raspelt. Ob grob oder fein bleibt euch überlassen. Ich habe sie grob geraspelt, dann hat man noch ein wenig mehr Konsistenz. Da Zucchini sehr viel Wasser enthalten, sollte man das vor der Zubereitung der Füllung raus bekommen. Sonst werden die Börek ja gar nicht knusprig. Die geraspelte Zucchini habe ich schon mal ein wenig gewürzt. Mit Meersalz (vorher mal euren […]

Ann wurde 26 und es gab Kuchen

Und wieder ein Jahr um und ein paar graue Haare mehr. ;) Wie gut, dass ich wieder färbe, dann fällt das weniger auf. Dieses Jahr war ich ein wenig experimentierfreudig, was sich teilweise wohl als Fehler herausgestellt hat. Dem werde ich wohl aber einen eigenen Post widmen, ist nämlich eine längere Geschichte. Hier also ein paar Impressionen von der Geburtstagstafel. Und Nigellas geniales Pavlova-Rezept muss ich unbedingt weiterverteilen. Es schmeckt einfach ZU gut. Für den No-Bake Cheesecake habe ich quadratische Yufka-Teigblätter mit geschmolzener Butter bestrichen, mit Zucker bestreut und so aufeinander geklebt. (Hier reichen wohl auch drei Teigschichten, müssen keine […]

Youtube – Bite Club

Wer Filmfan UND Foodfan ist, sollte sich diese Youtube-Playlist mal ansehen. Einige spaßige Videos in denen das Essen aus bekannten Filmen nachgekocht wird. Und auch die Art der Präsentation. Ehm. Ja. ;)

Da bin ich wieder! – dillspitzen.net ist wieder online

Phew. Dieser Hiatus hat wirklich länger gedauert als er eigentlich hätte sollen. Eigentlich wollte ich nämlich bereits in der Vorweihnachtszeit wieder aktiver posten. Aber dann kam mal wieder das Leben dazwischen. Beziehungsweise in meinem Fall ein Autounfall. Hat mich in Gips zurückgelassen und mit der dezenten Unfähigkeit, in der Küche wirklich etwas tun zu können. Als ich dann wieder arbeitsfähig war, kam Arbeitsstress dazu, dann ging das Projekt zu ende, ich musste meine Wohnung auflösen, habe dann bei meiner Firma intern gearbeitet (und war vom Wetter so geschlaucht, dass ich Abends meist nicht mal mehr Serien schauen wollte – schlechtes […]