blumenkohlcurry serviert mit naan

Blumenkohlcurry mit Kichererbsen

Der Supermarkt hatte einen super schönen (und sehr großen) Blumenkohl im Angebot, daher habe ich die Gelegenheit genutzt und ein Blumenkohlcurry gemacht. Dazu gab es selbstgebackenes Naan.

Wer einen indischen Supermarkt hat, ist natürlich fein raus. Der kann sich die allseits beliebte „Garlic Ginger Paste“ einfach kaufen. Ich koche zu wenig indisch als dass sich die Bestellung im Internet lohnen würde. Daher musste ich meinen kleinen Häcksler bemühen, meine Zutaten (Zwiebel, Knoblauch, Ingwer) zu etwas Pastenartigem zu verarbeiten.

häcksler mit zutaten gefüllt

WILL IT BLEND?!

kleingehäckseltes zeug, aber keine paste

JEIN?!

Ab einem gewissen Punkt dreht die Klinge einfach durch.. Nicht wirklich eine Paste, dafür „halbfein gehackt“.. Oh well. Muss auch reichen. (Wer Empfehlungen für einen Minihäcksler hat, der ein bisschen funktionaler als mein Krups ist, bitte melden!)

Auf alle Fälle muss die „Paste“ in etwas Öl im Topf angeschwitzt werden (bei mittlerer Hitze). Wer hat, kann natürlich auch Butterschmalz/Ghee verwenden. Hier geht es weniger nach Farbe sondern eher nach Geräuschkulisse. Am Anfang klingt es aus dem Topf eher nach „kochen“ oder verdampfendem Wasser, wenn die typischen „Bratgeräusche“ zu hören sind, ist man für die Zugabe der Gewürze bereit. Natürlich zwischendurch immer kräftig rühren.

topf gewürze mit würzpaste

gewürze würzpaste mise en place

würzpaste vermischt, tomatenmark dazu

Tomatenmark darf natürlich auch nicht fehlen. Abgelöscht wird mit Tomatenpassata sowie Gemüsebrühe. Wenn das Ganze dann fröhlich vor sich hin kocht, darf auch der geputzte Blumenkohl dazu. Dieser wird dann so lange in der Würzbrühe geköchelt, bis die Garstufe „bissfest“ erreicht ist. Das kann je nach Blumenkohl (manche sind da sehr hartnäckig) 20-30Min dauern.

blumenkohlcurry mit kichererbsen

Dann werden die abgetropften Kichererbsen hinzugefügt und das Ganze nochmal 10-15 Minuten köcheln lassen. Meine Dosenkichererbsen waren ziemlich fest, die konnten das gut vertragen. Ganz zum Schluss wird die Kokosmilch eingerührt. Ich würde hier vlt sogar eine Kokossahne empfehlen (gibt es bei mir leider nicht zu kaufen), dann bleibt die Konsistenz sämiger. Abschmecken natürlich nicht vergessen.

 

Drucken

Blumenkohlcurry mit Kichererbsen

Die hier gekochte Portion ergibt zwei große Vorratsbehälter a 1200ml. Reicht also locker für 4 Personen und lässt sich auch gut im Kühlschrank über mehrere Tage aufheben.

  • Autor: Ann
  • Vorbereitungszeit: 15 Min
  • Zubereitungszeit: 45 Min
  • Gesamtzeit: 1 Stunde
  • Ergibt: 6 1x

Zutaten

Einheiten Skalieren

23 EL Öl zum Anbraten

34 rote Zwiebeln, grob zerteilt (je nach Größe)

46 Knoblauchzehen

3cm Stück Ingwer, geschält

2 EL Biryani-Paste mittelscharf

1 TL Kurkuma gemahlen

1 TL Chilipulver gemahlen

1 TL Salz

700ml Tomatenpassata (= eine Flasche)

750ml-1000ml Gemüsebrühe (Blumenkohl sollte bedeckt sein)

2 EL Tomatenmark

1 Dose Kokosmilch

1 großer Blumenkohl, in 3cm Stücken

1 große Dose Kichererbsen, abgetropft

Methode

  1. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zu Paste verarbeiten, in einem großen Topf bei  mittlerer Hitze mit Öl anschwitzen.
  2. Biryani-Paste und Gewürze hinzufügen, unter Rühren anbraten bis die Gewürze zu riechen beginnen. Tomatenmark dazugeben und für etwa 30 Sekunden anbraten. Mit Tomatenpassata ablöschen, gut verrühren.
  3. Blumenkohl hinzugeben und unterrühren. Mit Gemüsebrühe auffüllen, bis der Blumenkohl bedeckt ist. 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen, der Blumenkohl sollte bissfest sein.
  4. Kichererbsen dazu geben und weitere 15 Minuten köcheln.
  5. Kokosmilch unterrühren und abschmecken, heiß servieren.

Man kann dazu natürlich auch Reis essen. :)

Hast du dieses Rezept nachgemacht?

Teile ein Foto mit uns indem du den Hashtag #dillspitzen verwendest

Kommentare sind geschlossen.