Anns Küche

zwölf2011 – April

Der späte Mond, der zur Nacht noch anständig leuchtet, verblaßt vor der aufgehenden Sonne; der Liebeswahn des Alters verschwindet in Gegenwart leidenschaftlicher Jugend; die Fichte, die im Winter frisch und kräftig erscheint, sieht im Frühling verbräunt und mißfärbig aus neben hellaufgrünender Birke. – Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Meisters Wanderjahre

Der Teekuchen des Grafen Grau

Hier bin ich wieder. Den alten Cardreader habe ich durch einen neuen ersetzt und die 1GB SD-Karte wich einer 2GB Karte. Und oh wunder: Mein Computer kann wieder auf Fotos zugreifen.. Und der neue Cardreader wird von meinem Mac auch doppelt so schnell gefunden wie der alte. Fortschritt! :) Nun aber zu diesem leckeren Kuchen, den ich bereits vor über einer Woche zubereitet habe. Entstanden aus dem dringenden Bedürfnis, zu meiner Tasse Tee einen passenden Kuchen zu haben, ging ich Backbücher wälzen. Herausgekommen ist ein Earl Grey aromatisierter Kuchen mit fester Konsistenz und langer Lagerfähigkeit, da er wenig austrocknet. Ein […]

400 bad file request

Falls sich jemand wunderte, warum in den letzten Wochen keine neuen Beiträge kamen: Ich habe gerade technische Schwierigkeiten (Kamera knipst, kann aber keine Bilder auf den Rechner ziehen) mit meiner Kamera. Am Wochenende beginnt das Troubleshooting. Im besten Falle hat der Kartenleser oder die SD-Karte etwas, im schlechtesten/teuersten Falle benötige ich eine neue Kamera. Drückt die Daumen.. ;)

Basics: Crème pâtissière – Konditorcreme

Im Grunde genommen ist es Pudding. In Konditoreien (zumindest in Guten – die schlechten rühren sich etwas aus dem Bielefelder Chemiebaukasten zusammen) wird die Creme für allerlei benutzt: Als Unterlage für Obstkuchen, damit die Obstsäfte den Teig nicht durchweichen; als Füllung für Windbeutel/Profiteroles, Éclairs/Liebesknochen, manchmal auch als Teil einer Tiramisu-Füllung. Hier das Grundrezept, man kann die Creme natürlich auch mit verschiedensten Aromen versehen – z.B. diverse Alkoholika, Lemon Curd, Schokolade, Kaffee.. Je nachdem was gerade am Besten passt. Hier die Crème pâtissière als Zwischenschicht für einen Obstkuchen. Crème pâtissière Zutaten: 250ml Milch (hier wurde 1,5% Milch genommen, mit 3,8% Fettgehalt […]

Fix aus dem Mixer: Erdbeer-Holunder-Eis

Kaum erreicht das Quecksilber die 20°C-Marke, erwacht in mir die Lust auf Eis. Okay, die Lust auf Eis besteht ganzjährig – im Winter mag ich aber eher schokoladig-cremige Sorten, im beginnenden Frühjahr bekomme ich Lust auf Fruchtiges. Im Gefrierschrank befand sich noch ein 1000g-Beutel TK-Erdbeeren Sorte „Senga-Sengana“. Perfekt! Das Rezept habe ich in mehreren Varianten getestet: Erdbeeren+Milch+Pfeffer, Erdbeeren+Orangensaft+Milch und jetzt mein Favorit Erdbeeren mit Holundersaft und Milch. In meinem Fall diesmal Sojamilch, da ich keine Frischmilch mehr hatte. Die Aromen der Erdbeere verbunden mit Holunder bilden gemeinsam etwas, das fast in Richtung schwarze Johannisbeere geht, hallo Frühling! Zudem lässt es […]

Zimtkekse

Letztes Wochenende gab es Snickerdoodle Muffins. Heute gibt es ‚the real deal‘, also wahrlich Snickerdoodles! :) Rezept ist wieder aus den Staaten, daher Cup-Maße. Ein Rezept ergibt in etwa 20 Kekse. Snickerdoodle Cookies Zutaten: 150g Butter, bei Raumtemperatur 1/4+1/8 cup Rohrohrzucker (Ann: Muscovado und weiße Raffinade gemischt, da ich keinen RRZ habe) 1 Ei, Hkl M 1+5/8 cup Mehl Type 405 1 tsp Weinsteinpulver 1/2+1/4 tsp Soda oder Natron 1/4 tsp Salz 1 tsp Vanilleextrakt Zum wälzen 1/4 cup Raffinadezucker vermischt mit einem tbsp gemahlenen Zimt Zubereitung: In der Küchenmaschine (Flachrührer) die Butter mit dem Zucker fluffig aufschlagen, Ei hinzufügen […]

Schokokuchen aus der Tasse

Manchmal hat man das dringende Verlangen, nach etwas schokoladigem. Sofort. Möchte man dieses Verlangen mit etwas selbstgebackenem Stillen, dauert es meist mind. 1 Stunde bis man das Ergebnis seiner Mühen probieren kann. Für diese Zeiten habe ich jetzt die perfekte Lösung gefunden: Den Schokoladenkuchen aus der Tasse. Genauer eigentlich ein Schoko-Nutella-Kuchen, der in der Mikrowelle zubereitet wird. Jaaa, richtig gehört: Aus der Mikrowelle! :) In dem Rezeptheftchen zu meiner Mikrowelle sind zwar auch Kuchenrezepte aufgelistet, ich war da aber immer sehr skeptisch – nutze ich das Gerät doch fast ausschließlich zum aufwärmen von Essen oder dem raschen „auf Raumtemperatur bringen“ […]

Rotscharfes Beetehühnchen

Ein Rezept für ’spicy beetroot chicken‘ hatte ich vor einer Weile mal auf expatrecipe entdeckt und auch in meiner ToDo-Liste veröffentlicht. Gescheitert ist es bisher an der Tatsache, dass es hier im Ort keine frische Rote Beete gab. Nur dieses vorgekochten, geschält und abgepackten Knollen. Taugen für Salate, jedoch nicht zum Kochen. Das Rezept von expatrecipe ist etwas dürftig, daher hier mein eigenes. Das Hühnchen und die Rote Beete kann man gut einen Tag vorher vorbereiten, da dies etwas zeitaufwändig ist. ‚Spicy Beetroot Chicken‘ Rote Beete: 1 mittelgroße Knolle Rote Beete – in ungesalzenem Wasser bedeckt kochen, bis sie weich […]