Süßes

Saturday Sweets: Käsekuchenmuffins

Ich muss ja sagen, auf die Idee, Käsekuchen in Muffinform zu verpacken, bin ich erst durch Stephs neues tolles Kochforum gekommen. Dort wird in einem Thread nach den besten Muffinrezepten gefragt, eine Userin postete ein im Netz weit verbreitetes Rezept (alle Käsekuchenmuffinrezepte die ich im deutschsprachigen Raum fand, waren mehr oder weniger identisch). Letztes Wochenende bereitete ich es zu, war allerdings nicht wirklich begeistert (die Konsistenz gefiel mir nicht) , zudem störte ich mich an der vielen Butter (100g) und dem vielen Zucker. Beides Dinge, die manchmal nötig sind, nicht so aber bei einem Käsekuchenrezept. Daher habe ich mir mein eigenes Käsekuchenrezept erfunden. Der Zucker wurde deutlich reduziert, durch die Verwendung von Sahne statt Butter wird das Rezept nochmals etwas „leichter“. Von der Menge reicht die Käsekuchenmasse genau für 12 Muffins – wenn man einen Boden darunter macht – wenn nicht, etwas weniger. Viel Spaß damit!

 

Anns Käsekuchenmuffins

Zutaten:
100g Sahne
2 Eier
500g Quark
etwas Zitronenschalenabrieb
90g Zucker
1 Pkt Vanillepuddingpulver
1/2 Pkt Sahnepuddingpulver oder 20g Stärke
1 EL Grieß
Milch (Die Menge kommt darauf an, wie fest euer Quark ist. Meiner war relativ trocken, daher musste ich etwa 50ml Milch zugeben, um die Quarkmasse zur richtigen Konsistenz zu bringen.)

Optional für den Teig:
100g Kekse, fein zerkrümelt (z.B. Löffelbiscuits, Butterkekse oder wer gerne schokoladigen Boden mag, kann auch Schokokekse zerkrümeln.. Ich habe englische Digestive-Biscuits verwendet)
40g Butter, geschmolzen mit den Krümelkeksen vermischen, jeweils einen halben Esslöffel in die Muffinform geben und am Boden festdrücken.
Zubereitung:

  1. Sahne, Eier und Quark in einer großen Schüssel mit dem Handmixer (Quirle) grob verrühren.
  2. Trockenen Zutaten zur Quarkmasse geben und mit dem Handmixer aufschlagen.
  3. Konsistenz checken: Ist die Masse zu fest? Die Masse sollte halbflüssig vom Mixer tropfen, dann ist sie okay. Löst sie sich nur, wenn man die Quirle heftig bewegt, muss Milch nachgegeben werden. Danach nochmals aufschlagen.
  4. Ein Muffinblech mit Muffinförmchen ausstatten, Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen.
  5. Bei 170°C Umluft etwa 35 Minuten backen.