Trinkbar

Weihnachten 2010: weißer Glühpunsch

Es gibt Zeiten, in denen kommt man völlig durchgefroren und kaputt nach Hause, weil es draußen gerade 15cm Neuschnee aus dem Himmel schneit und man einfach nur froh ist endlich wieder daheim zu sein. Glühpunsch dieses „daheim“-Gefühl noch schöner. Ein großer Fan von alkoholhaltigen Heißgetränken war ich nie (wenn man mich schon irgendwie auf einen Weihnachtsmarkt bekommt, trinke ich meist Kinderpunsch), aber dieses Rezept ist ganz gut, vor allem da der Alkoholgeschmack nicht so penetrant wie bei Rotweinen hervor tritt.

Weißer Glühpunsch

Zutaten:
1 Flasche Weißwein (weiße Mädchentraube, etwas süßer daher weniger Zucker nötig)
Saft und Abrieb von 3 Orangen und einer halben Zitrone
1 ausgekratze Vanilleschote (z.B. aus dem Vanillezucker entnommen)
Gewürzsackerl mit angestoßenem Pfeffer, Nelke, Anis und Zimt – die Mengenverteilung bleibt euch überlassen
Zucker nach Geschmack

Zubereitung:
Weißwein, Saft und Vanilleschote im Topf  verrühren, die Gewürze in einen Teebeutel geben und verschnüren, in die Flüssigkeit legen und bei mittlerer Hitze erwärmen. Sobald der Glühpunsch die Temperatur von 83 Grad erreicht hat, auf Stufe 1 nur noch ziehen lassen, je nach gewünschter Gewürzintensität für 1-2 Stunden. Nun mit Zucker nach Belieben süßen.