Herzhaftes

Kandierter Ingwer

Letzte Woche habe ich eine riesiges Stück Ingwer gekauft. Bevor dieser anfängt auszutrocknen verarbeite ich ihn lieber zu haltbaren Süßigkeiten:


Hierbei habe ich kein Rezept verwendet sondern einfach mal ausprobiert. Geschmacklich ist es ziemlich gut geworden, nur die Konsistenz gefällt mir noch nicht. Dies lässt sich aber einfach verhindern, indem man die Stücke nicht sofort nach Extraktion aus dem Läuterzucker in feinem Zucker wälzt. Dieser verklebt nämlich aufgrund der hohen Restfeuchte sofort und bildet große Kristalle.

Daher hier grobe Anweisungen:

300g Ingwer, geschält und in Scheiben gehobelt
500ml Zucker (ich: 250g Rohrohrzucker, 250g Haushaltszucker)
1 TL Salz
500ml Wasser

Den Ingwer in einem Kochtopf mit Wasser bedecken und etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze sanft auskochen. Den so entstehenden Ingwersud sammle ich in einer Teekanne, da ich den Sud gerne als Tee trinke. Den bereits 1x ausgekochten Ingwer ein weiteres Mal mit Wasser aufsetzen und auskochen. Wasser abgießen. Nun im Topf den Ingwer mit den 500ml Zucker, 500ml Wasser und dem Teelöffel Salz  vermengen und auf dem Herd so lange kochen, bis das Zucker/Wasser-Gemisch eine sirupartige Konsistenz angenommen hat. Topf vom Herd nehmen und den Ingwer für mind. 1 Stunde im Sirup ziehen lassen.

Ingwerscheiben aus dem Sirup holen, leicht antrocknen lassen und dann mit feinem Zucker bestäuben.