Süßes

Joghurtmousse

Vor einer Woche zum Bloggertreffen habe ich eine Joghurtmousse mitgebracht, auf Evis Wunsch hier jetzt das Rezept, dass sich beliebig vervielfachen lässt. Allerdings habe ich letzte Woche festgestellt, dass es eine SEHR schlechte Idee ist, 1,2kg Schlagsahne mit der KitchenAid aufzuschlagen. Als die Maschine die Sahne halbwegs fest geschlagen hatte, war die Küche im Umkreis von 1,5m mit Sahne bespritzt – ganz zu Schweigen von der Maschine selbst. Also lieber in der Sahnerührschüssel und dem Handmixer… :)  Weil die blanke Joghurtmousse etwas langweilig war, habe ich Törtchen daraus gemacht.

Joghurtmousse

Zutaten:
300g Joghurt (ich bevorzuge ihn stichfest und möglichst säuerlich)
400g Schlagsahne (ohne Carrageen…)
Saft von 1/2 Zitrone (wenn der Joghurt nicht sehr säuerlich ist, auch den Saft einer ganzen – ist aber Geschmackssache)
1 Pkt Vanillezucker
5 Blatt Gelatine
Zucker nach Maß (ich habe mit Agavendicksaft gesüßt)

Zubereitung:

  1. Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Dies gelingt am Besten, wenn die Sahne gut gekühlt ist.
  2. Gelatine (ich verwende für Desserts eigentlich nur Blattgelatine, die gemahlene benutze ich nur für Marshmallows) in kaltem Wasser einige Minuten einweichen, ausdrücken und in einer Stielkasserole bei niedriger Temperatur unter Rühren schmelzen.
  3. Nun muss die Gelatine vorsichtig auf Joghurttemperatur gebracht werden, hierzu rühre ich zuerst Teelöffelweise den Zitronensaft in die Gelatine, dann nach und nach den Joghurt. Gesüßt wird immer erst nach Hinzufügen der Gelatine, da diese den Geschmack dämpft. Ist der gesamte Joghurt und Zucker mit der Gelatine vermengt, zur Sahne gießen und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  4. Wird das Mousse pur serviert, in eine luftdicht verschließbare Schüssel füllen und für mindestens 6h im Kühlschrank erstarren lassen.

 

 

Bisquitboden (nach Mama)

Zutaten:
7 Eigelb (Hkl M)
7 Eiweiß (Hkl M)
100g Zucker (ich habe Rohrohrzucker verwendet)
1 Pkt Vanillezucker
ein wenig Zitronenschalenabrieb
1 Fläschchen Buttervanillearoma (optional)
1 Pkt Backpulver
120g Mehl

Zubereitung:

  1. Backofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Mehl mit Backpulver in einer kleinen Schüssel versieben.
  3. Eiweiß mit einer Prise Salz und 25g Zucker steif schlagen.
  4. Eigelb mit 75g Zucker, Vanillezucker, Buttervanillearoma und Zitronenabrieb hell/cremig aufschlagen (ähnlich einer Konsistenz von Mayonnaise).
  5. Eigelb zum Eiweiß geben und vorsichtig unterheben.
  6. Mehl über die Eigelb/Eiweißmasse sieben und mit einem großen Schneebesen vorsichtig unterheben.
  7. Bisquitmasse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen/verstreichen und 12 Minuten backen.
  8. Nach dem Backen auf einen mit Butterbrotpapier belegten Rost stürzen und das Backpapier abziehen. Auskühlen lassen.

 

Joghurttörtchen mit Mandarinen

Um die Törtchen herzustellen, nehme ich 10 größere, runde Dessertringe (meine sind 5,5cm hoch und haben einen Durchmesser von 7,5cm) und steche mit ihnen Bisquitboden aus. Dann fülle ich bis etwas weniger als 1cm unter den Rand mit Joghurtmousse. Die Mandarinen sind aus der Dose und gut abgetropft. Für den Guss verwende ich 3 Gelatineblätter auf 250ml Orangensaft. Mehrere Stunden im Kühlschrank erstarren lassen, mit einem Messer aus den Ringen lösen, fertig. :)