Süßes

Weihnachten 2010: Trestertrüffel

Das Originalrezept war einmal für einen Marc de Champagne-Trüffel. Marc de Champagne ist ein Tresterbrand aus Frankreich. Vergleichbar mit italienischem Grappa. Da ich jedoch in einem Weinanbaugebiet groß geworden bin, widerstrebt es mir, einen französischen Tresterbrand zu importieren. Nach etwas Recherche fand ich heraus, dass ein örtliches Weingut einen sehr guten Tresterbrand herstellt. Gekauft habe ich (nach Verkostung, natürlich.. ;) ) einen fränkischen Tresterbrand von der Domina-Traube, Jahrgang 2004, 6 Jahre lang in einem Eichenholzfass gereift. Sehr mild aber trotzdem mit gut ausgeprägtem Aroma. Zu kaufen gibt es ihn beim Weingut Höfling.

Trestertrüffel

Zutaten:
1 Lage Trüffelhohlkörper aus weißer Schokolade (63 Stück)
100g Sahne
20g Vanillezucker
125g Vollmilchschokolade (Rapunzel Vollmilchschoko), in kleine Stücke gehackt
125g weiße Schokolade (Rapunzel weiße Schokolade – die einzige weiße Schokolade, die ich nicht grausig finde!), in kleine Stücke gehackt
40g Butterfett/Butaris
70ml Tresterbrand
400g Vollmilchcouvertüre zum Überziehen
100g weiße Couvertüre zum Verschließen

Zubereitung:
Die Sahne auf dem Herd zum Kochen bringen, die Schokolade (weiß+Vollmilch) sowie den Zucker unter Rühren zur Sahne geben und auflösen. Anschließend das Butterfett einrühren. Nun die Masse unter Rühren auf 28°C abkühlen lassen (z.B. im Wasserbad), dann den Tresterbrand unterrühren. Nun in einen Spritzbeutel geben und mit diesem die Hohlkugeln füllen. Die gefüllten Hohlkörper kühl stellen, bis sich die Masse im Inneren verfestigt hat/sich eine Haut gebildet hat.
Die weiße Couvertüre  schmelzen, in einen kleinen Spritzbeutel füllen und die Hohlkörper abdeckeln. Die geschlossenen (nicht mehr hohlen) Kugeln ruhen lassen, bis die weiße Couvertüre fest geworden ist. Dann die Vollmilchcouvertüre schmelzen, die Kugeln darin eintauchen, etwas abtropfen lassen und über ein Pralinengitter wälzen.