Anns Küche, Herzhaftes, Süßes

Weihnachten 2011: Menü an Heiligabend

Diese Ereignisse trugen sich am 24.12.2011 zwischen 18 und 22 Uhr CET zu.

Hier ein Abbild unseres wunderschönen Christbaums, geschmückt mit ungefähr 80 Christbaumkugeln und einer Lichterkette mit 200 LEDs.

Bis Weihnachten 2009 versammelte sich jedes Jahr die Familie bei meiner Oma, erst seit letztem Jahr kommen meine Großeltern an Heiligabend zum Essen zu uns. Das ist ein Ereignis, das meist mit einem 3-Gang-Menü zelebriert wird. Vorspeise und Hauptspeise wurden von meiner Mama zubereitet, die Nachspeise von mir. Wirkliche Rezepte für die gezeigten Speisen existieren nicht, in Sachen Kochen sind meine Mutter und ich beide eher „Freestyle“ unterwegs. :)

Die Vorspeise

Baguette mit Trüffelbutter, geräucherte Entenbrust, Eier mit Remoulade und „Kaviar“, Senf-Dill-Sauce.

 

Die Hauptspeise

Frisches Blaukraut, Rotweinbirne mit Glühweinpreiselbeeren, Petersilienknödel, Rotweinbraten vom Rind (zerfiel beim Ansehen, göttlich!)

 

Die Nachspeise

Für das Spekulatiuseis nimmt man etwa 300ml Milch und 400ml Sahne, mit Vanille und 4 Eigelben wie einen Custard aufkochen und dann über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen. In der Eismaschine nach Maschinenanweisung zubereiten, kurz vor Schluss etwa 150g zerkrümelte Spekulatius zugeben. Im TK-Fach nochmals 3-4h durchfrieren lassen.

Für den Bratapfelspiegel etwa 500g hausgemachtes Apfelmus mit ordentlich Zimt auf dem Herd erwärmen. Die am Tag zuvor in Calvados eingeweichten Rosinen und Cranberries mit der Hälfte des Apfelmus und Süßungsmittel nach Wahl aufkochen, dann durchpürieren. Für einen farblichen Akzent habe ich es etwas mit rotem Farbstoff eingefärbt.

Noch etwas selbstgemachtes Mandelkrokant dazu, fertig! :)