Süßes

Weihnachten 2011: Vanillesand

Weihnachtsbäckerei, Teil 1 von 7… Den Vanillesand habe ich auch letztes Jahr schon gebacken, dieses Jahr habe ich Petras Rezept leicht abgewandelt und etwas farbenfroher dekoriert..

Vanillesand

Zutaten:
280g Dinkelweißmehl
200g feste Butter, in kleinen Würfeln
50g Puderzucker (da mit Zuckerguss dekoriert wird, benötigt man nicht so viel Zucker im Teig)
2 Eigelbe
Mark einer ausgekratzten Vanilleschote
1 tsp Vanilleextrakt

Zubereitung:
Mehl und Vanillemark zusammen mit der kleingeschnittenen Butter in eine Küchenmaschine geben (Messer verwenden, keine Knethaken) und zu einer krümeligen Masse verarbeiten.  Eigelbe, Zucker und Vanilleextrakt zugeben, nochmals kurz in der Küchenmaschine vermengen lassen, dann auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Backofen auf 200°C O/U-Hitze vorheizen lassen. Mehrere Backbleche mit Backpapier beziehen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Jedes Blech einzeln auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben, etwa 8 Minuten backen. Die Kanten der Plätzchen sollten goldbraun sein.
Dann auf ein Kuchengitter legen und vollständig auskühlen.  Mit Zuckerguss (Puderzucker gesiebt, etwas Lebensmittelfarbgel und Vanillevodka..) und Streudeko aufhübschen, trocknen lassen, fertig. Halten sich in einer luftdichten Blechdose etwa 4 Wochen.