Anns Küche, Herzhaftes

Winternudelei: Pasta mit Grünkohl

Ich mag Grünkohl ja sehr gerne, was in Süddeutschland eher ungewöhnlich ist. Bis vor wenigen Jahren war Grünkohl frisch in unserer Gegend auch nicht zu erstehen, maximal gefroren oder im Glas. Am Freitag war ich auf dem Würzburger Grünen Markt und plötzlich gibt es da Grünkohl.. Sogar in Bioland-Qualität! Darüber habe ich mich sehr gefreut und 1,5kg gekauft.
Was viele nicht wissen: Grünkohl muss man nicht zerkochen, man kann ihn auch roh oder „mit Biss“ gegart genießen. Hier jetzt eine schöne Verwendung für dieses tolle Wintergemüse:

Pasta mit Grünkohl

(für 3 Personen)

Zutaten:
250g Nudeln nach Wahl, ungekocht
200g Bratwurstbrät (meines kam aus der Dose, erstanden im Hotel Zur Linde, als wir dort im Sommer Urlaub machten)
1 mittelgroße Zwiebel, in kleinen Würfeln
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 Portobello-Pilze, grob gewürfelt
400g Grünkohl roh, gewaschen und in Streifen geschnitten
Gewürze nach Wahl

Zubereitung:

  1. Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.
  2. Während die Nudeln kochen, eine große Sauteuse oder Wok (mit Deckel!) auf mittlerer Stufe erhitzen, darin für etwa 5 Minuten das Fett der Bratwurst ausbraten lassen, dann das Brät an den Rand schieben und im ausgelassenen Fett der Bratwurst die Zwiebeln glasig braten, dann den Knoblauch zugeben, alles gut vermischen und weitere 2-3 Minuten braten lassen.
  3. Die Pilze und den Grünkohl zugeben, mit etwas Nudelwasser angießen, Deckel drauf und den Grünkohl für einige Minuten zusammenfallen lassen.
  4. Hat der Grünkohl mehr als die Hälfte seines Volumens eingebüßt, können die fertig gekochten Nudeln und noch etwas Nudelwasser hinzugegeben werden, alles gut vermischen.
  5. Zum Würzen benutze ich Salz, Pfeffer, etwas Piment d’Espelette, gemahlenen Rosmarin und Currypulver. Ich habe etwa einen halben TL englisches Curry und Madras Curry verwendet. Guten Appetit!