Anns Küche, Herzhaftes, Süßes

1st May Comfort Food

Zum ersten Mai gab es heute ein traditionelles Essen, das es in den USA eigentlich zum St. Paddys Day (17. März) gibt (in Irland, der Herkunft des Gerichts, meist an Ostern). Damit bin ich zwar etwas spät dran, aber heute hat es zeitlich einfach auch gepasst.

Corned Beef and Cabbage / Gepökelte Rinderbrust, im Sud gekocht mit Sellerie, Zwiebeln, Karotten und Weißkohl, nach einem Rezept von Darina Allen. Anstatt des Senfpulvers gab es zwei Esslöffel Gurkeneinkochgewürz. :) Dazu gab es keine Kartoffeln sondern einfach nur der noch leicht knackige Kohl, das tolle weiche Fleisch und ein wenig Meerrettich.  Die gepökelte Rinderbrust hatte ich vor zwei Wochen beim Metzger bestellt und vakuumieren lassen.

Und zum Nachmittagskaffee:

Rhubarb Cup Pies (Ja, ich habe mal wieder Pushing Daisies geschaut.)

Gebacken in Jumbo Muffinblech mit selbstgebastelten Alufolienförmchen. Die allseits bekannte Pie Crust, gefüllt mit bereits zuvor hergestellter Rhabarberfüllung. (2 Pint geschnittener Rhabarber mit 2 Pint Wasser aufkochen und den Rhabarber etwas weicher werden lassen, Rhabarber abseihen und die Flüssigkeit mit einer ausgekratzten Vanilleschote 10 Minuten bei starker Hitze einkochen, dann die Vanillesamen mit etwa 100g Zucker zufügen und den Zucker auflösen lassen. Mit Stärke abbinden, Rhabarberstücke wieder dazu, fertig). Gebacken bei 225°C für etwa 20-25 Minuten.