Herzhaftes

BBQ Chili Sauce

Ich mag BBQ-Saucen. Nicht nur zum grillen – meine Eltern grillen fast nie. Und wenn, dann ist das nie eine spontane, lockere Angelegenheit sondern erfordert Planung. Wenn wir dann mal grillen, sind selbst gemachte Saucen immer besser als die gekauften auf der Flasche. Zumal bei letzteren mit E-Nummern nicht gespart wird. Aber ich esse BBQ-Saucen nicht nur zum Grillen sondern auch zu Ofenkartoffeln. Oder  ich verwende sie als Zutat zu anderen Saucen.  Dieses Rezept ist abgewandelt (fehlende Zutaten und persönlicher Geschmack) von Nickys Buch „Geschenkideen aus der Küche“.

BBQ Chili Sauce

Zutaten:
1 große Gemüsezwiebel
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
1-2 TL Salz
2 TL Jalapeno-Chilipulver
1 TL Rauchsalz (man kann auch geräuchertes Paprikapulver verwenden, habe ich aber noch nicht in meinem Besitz)
2 EL Sonnenblumenöl
30g Muscovado-Zucker
500g Dosentomaten
3 EL Weißweinessig
100ml Malzbier
1 TL Worcestershiresauce
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und klein würfeln, Knoblauch schälen und in klein würfeln. Gewürze in einer kleinen Schale mischen.
  2. Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze dünsten.
  3. Sobald die Zwiebeln glasig sind, den Knoblauch zugeben und beides bräunen lassen. Dann die Gewürze zugeben und kurz mitrösten lassen. Tomaten, Essig und Malzbier zugeben und bei geringer Hitze (1-2 von 9) etwa 40 Minuten köcheln lassen.
  4. Sauce mit Worcestershiresauce und Pfeffer würzen und mit einem Stabmixer pürieren.
  5. In Gläser mit Twist-off-Deckel oder Flaschen füllen, gut verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.