Süßes

Erdnüsse…und Schokolade

sind eine sehr gute Kombination, das weiß jeder der schon mal Reeses Peanutbutter Cups gegessen hat. Hier jetzt ein Rezept für Schoko-Erdnussbutter-Kekse, mit Vollkornmehl und ohne tierische Produkte. Eigentlich sollten sich zu den Schokotropfen auch salzige, geröstete Erdnüsse gesellen – ich hatte aber keine da. Am besten zu einem Glas kalter Milch!

Vegan Chunky Chocolate Peanutbutter Cookies

adapted from Eat, Drink and be Vegan

Zutaten
1 cup Vollkorndinkelmehl
1/8 cup Zucker
1 tsp Backpulver
1/4 tsp Backsoda
1/4 tsp Salz
1/4 cup Kakaopulver
1/4+1/8 cup Ahornsirup
1/4 cup Rapsöl
2 tbsp Erdnussbutter (ich: creamy – crunchy geht genauso)
1/4 cup Erdnüsse (habe ich weg gelassen, statt dessen noch 1/2 tbsp Erdnussbutter mehr genommen)
1/4 cup Chocolate Chips / Zartbitter Schokotropfen

Zubereitung:

  1. Ofen auf 175°C O/U-Hitze vorheizen.
  2. Trockene Zutaten in einer größeren Schüssel vermengen, Mehl und Kakaopulver vorher sieben.
  3. Feuchte Zutaten in einer kleinen Schüssel verrühren (kommt die Erdnussbutter aus dem Kühlschrank, die abgemessene Menge für 30 sek bei 900w in die Mikrowelle geben) und in die trockenen Zutaten gießen. Erdnüsse und Chocolate Chips zugeben, mit einem Löffel gut verrühren.
  4. Der Teig sollte krümelig-feucht und gut formbar sein. Ist er dies nicht, noch 1 tbsp Öl zugeben.
  5. Teig in 16 kleine Bälle formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. mit den Fingern sanft flach drücken.
  6. Für 10-12 Minuten backen, dann auf dem Backblech komplett auskühlen lassen.