Anns Küche, Nonfood

Gewürzschrankorganisation mit Aludöschen.

Nachdem ich endlich einen vernünftigen Onlineshop für Gewürze fand, habe ich eine Großbestellung losgeschickt. In den letzten Jahren hatte ich nie wirklich Platz um Gewürze gut zu lagern, daher hatte ich – bis auf Salz, Pfeffer, scharfer und edelsüßer Paprika und div. Gewürze die ich für spezielle Gerichte gekauft habe, recht wenig im Gewürzschränkchen.  Die Gewürze von erwähnter Großbestellung kamen in Plastiktütchen an – geöffnet kann man die ja nur bedingt gut in den Schrank stellen. Daher musste eine andere Lösung her. Auf deliciousdays.com habe ich bereits vor einer ganzen Weile schon mal diese kleinen Aluschraubdosen bewundert. Als das Thema dann auch in Stephs Forum behandelt wurde, konnte ich mich nur noch kurzzeitig zurückhalten und habe schließlich etwa 50 Gewürzdosen in div. Größen bei Gapados bestellt. 200ml Dosen für Dinge in größeren Verpackungseinheiten oder Volumen – getrocknete Kräuter, Salz, Pfeffer. 100ml Dosen für normale Gewürze und 75ml Dosen hauptsächlich für die Gewürze, die in der Weihnachtszeit gebraucht werden. Die gibt es dann ja meist in so einem Sonderaufsteller zu kaufen, verpackt in kleinen Tüten. Da wäre eine 100ml Dose Platzverschwendung :)

Ich habe für meine Etiketten ebenfalls einen Farbcode verwendet: Grün für Kräuter, Rot für Chili und Paprika, Grau für  Salz und Pfeffer, Blau für Gewürzmischungen, Gelb für Currymischungen, Rosarot für Gewürze die hauptsächlich beim Backen/in Süßspeisen verwendet werden und Braun für normale Gewürze. Die Beschriftung habe ich direkt auf Klebeetiketten gedruckt, da die Variante mit Papier und Klebestift schlechter gehalten hat. Ich habe den Namen des Gewürzes in Deutsch und Englisch aufgedruckt – hauptsächlich um mir die englischen Bezeichnungen besser einzuprägen.