Süßes

Saturday Sweets: Kirschkäsekuchen

Es war mal wieder Zeit für einen Käsekuchen. „Nur“ Quark war mir aber zu langweilig, etwas Frucht musste dabei sein. Das helle Beige der Quarkcreme ist ein schöner Kontrast zu dunkelroten Kirschen, daher entschied ich mich für einen Käsekirschkuchen. Ob ihr für die Kirschfüllung frische oder konservierte Sauerkirschen verwendet, ist eigentlich egal – die Verarbeitung bleibt die gleiche. Rezept für eine 28cm Springform oder zwei 20cm Springformen (welche ich verwendet habe).

Kirschkäsekuchen

Kirschfüllung

500g frische Sauerkirschen ODER 1 Glas eingemachte Sauerkirschen
80g Zucker (nur nötig, wenn frische Kirschen verwendet werden)
Mark einer halben Vanilleschote
30g Stärke

Frische Kirschen:
Kirschen Waschen, entsteinen, in einer hohen Schüssel mit dem Pürierstab zu Brei zerkleinern. Kirschbrei durch ein Sieb in einen Topf passieren, mit Zucker, Vanille und Stärke verrühren und auf dem Herd bei mittlerer Hitze aufkochen und unter ständigem Rühren eindicken lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

Eingemachte Kirschen:
Eingemachte Kirschen enthalten schon genug Zucker in ihrem Saft, daher muss nicht noch nachgesüßt werden. Kirschen durch ein Sieb in einen Topf abgießen. Kirschen nun in einer Schüssel mit dem Pürierstab zerkleinern und durch das Sieb in den Topf passieren. Vanille und Stärke dazu und bei mittlerer Hitze aufkochen und unter ständigem Rühren eindicken lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, dabei immer mal wieder umrühren.

Boden

150g Mehl (ich habe zur Hälfte Dinkelvollkorn und Weizenweißmehl genommen)
60g Butter oder Margarine, weich
30g Zucker
1 Pkt Vanillezucker
1 Ei, Größe M

Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten. Die beiden Springformen mit Backtrennspray einsprühen, den Knetteig gleichmäßig auf beide Formen verteilen und den Boden damit auskleiden, etwa 1 cm Rand hochziehen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Backofen auf 165°C Umluft vorheizen und die kühlschrankkalten Backformen für 5 Minuten vorbacken, dann auskühlen lassen.

Füllung

400g Kirschpüree

500g Magerquark
200g Saure Sahne
175-200g Frischkäse
mit Buttermilch auf 1kg Käsemasse auffüllen (100 oder 125g)
70g Zucker
2 Pkt Vanillezucker
30g Puddingpulver (Sahne oder Vanille)
30g Weichweizengrieß
5 Eier, Größe M

Alle Zutaten für die Quarkmasse gut verrühren. Nun wie beim Zebrakuchen jeweils abwechselnd eine halbe Schöpfkelle Quarkmasse und 2 EL Kirschpüree in die Mitte geben (abwechselnd übereinander). Dadurch entsteht dieses Muster, das an ein Zebrafell erinnert. Abschließen sollte man mit einer Schicht Quarkmasse.

Den Backofen auf 150°C O/U-Hitze vorheizen und den/die Kuchen auf mittlerer Schiene für 50-60 Minuten backen.