Anns Küche, Süßes

Weihnachten 2011: Schwarz-Weiß-Gebäck

Weihnachtsbäckerei, Teil 4 von 7… Mein erster Versuch in Sachen monochromem Gebäck ist nicht so gut verlaufen, wie ich gehofft hatte.  Eigentlich wollte ich eine Spirale formen, da dies aber nicht sehr gut funktioniert hat (der Teig hätte wohl fast steifgefroren sein müssen), wurde es eine Art V-Form. Ich muss noch üben – aber die Hauptsache ist doch, dass die Plätzchen gut schmecken… Und das tun sie. :)

Schwarz-Weiß-Gebäck (nach Martha Stewart)

Zutaten:
225g Butter
90g  Zucker
1 tsp Vanilleextrakt
1/4 tsp Mandelextrakt
1/4 tsp Salz
1 Ei Hkl L
300g Weizenmehl Type 405, gesiebt
3 tbsp Kakaopulver (dutch processed a.k.a. „das Dunkle“)

Zubereitung:
In einer Rührschüssel weiche Butter mit Salz, Zucker, Ei und den Extrakten mit dem Handmixer cremig rühren. Nach und nach das Mehl zugeben, und bei niedriger Geschwindigkeit unter die  Buttermischung rühren.
Teig aus der Schüssel kratzen und auf die Arbeitsfläche bringen. Der Teig wird jetzt noch nicht homogen und eher krümelig sein. Teig gut verkneten, dann halbieren. Die eine Teighälfte beiseite legen, in die andere Hälfte den Kakao einkneten. Nun jede Hälfte nochmals halbieren, so dass man zwei weiße und zwei braune Teigbrocken hat. Nun jeweils einen dunklen und hellen nehmen und nach Wunsch verarbeiten, z.B. Teige in einander rollen um Spiralen zu formen. Teigwürste in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank geben.
Am nächsten Tag den Backofen auf 175°C O/U-Hitze vorheizen und mehrere Backbleche mit Backpapier beziehen. Von den Teigwürsten Scheiben von etwa 0,7mm abschneiden und gleichmäßig auf die Backbleche verteilen. Jeweils ein Blech auf mittlerer Schiene für 10-12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, fertig.