Anns Küche, Süßes

Es ist Schokolade! Ich schwöre!

Aber ich hätte mich daran erinnern sollen, dass Würstchen aus braunem „Etwas“ immer irgendwie wie Poo aussehen.. Sei’s drum! ;)
Letzten Freitag war mal wieder Stampin‘ Up Kartenworkshop bei der lieben Kerstin in Würzburg. Zum Zweck habe ich eine kleine Box gebastelt (bald auf meinem anderen Blog zu sehen) und mit selbst gemachten Kakaotrüffeln gefüllt. Nachdem alle Teilnehmer probiert hatten, wurde kollektiv beschlossen, dass das Rezept verbreitet werden muss.

Disclaimer:

Dies sind Kakaotrüffel ohne Milchprodukte. Die Masse lässt sich daher nicht als Ganache bezeichnen. Wer trotzdem wissen möchte, wie man eine Ganache macht, kann einfach weiterlesen. Meine Kakaotrüffel sind aus Versehen (fast) vegan geworden. Wer sich nicht an’s Rezept halten möchte, kann das gerne tun. Ich halte mich ja auch nicht dran. ;)

DSC01451

Als Ausgangsfett für die Trüffel verwende ich eine Mischung aus Alsan-S und Kokosfett. Da ich nicht mehr wirklich viel Kokosfett übrig hatte (Blöd, wenn man das Kokosfett auch zum Seifen machen verwendet..), wurde es eben mehr Margarine als Kokosfett. Das erhöht den Schmelzpunkt ein ein wenig – somit schmilzt der Trüffel im Mund nicht sofort weg.

DSC01426

Das Fett schon mal über Wasserbad schmelzen lassen und sich um die Couverture kümmern. Ich hatte keine mehr, daher habe ich mir ein Päckchen von Mama „geborgt“.

DSC01428

Wenn man es schafft, diesen Block zu zerkleinern ohne sich wichtige Körperteile abzuschneiden – Glückwunsch! Wenn man etwas voraus plant, kann man auch einfach Couverture Callets benutzen – so wie ich sonst eigentlich immer. Mama benutzt die aber nicht. ;)

DSC01431
Die Couverture jetzt mit dem Fett über Wasserbad schmelzen lassen und zwischenzeitlich die anderen Zutaten ausmessen. Wir brauchen Kakaopulver (werden ja schließlich Cacao Trüffel!) – je besser das Kakaopulver schmeckt, desto besser werden euch auch die Trüffel schmecken.

DSC01436

Und dann noch als Süßungsmittel ein wenig Honig (den ich als Weihnachtsgeschenk von Bruno und Andrea bekam! Danke!) und als Gegenstück ein wenig Meersalz.

DSC01434

Nachdem Salz und Kakaopulver mit der nun flüssigen Schokoladen-Margarine-Mixtur glattgerührt sind..

DSC01439

..wird abgeschmeckt. Da ich es nicht sooo süß mag, habe ich nur einen EL Honig hinzugefügt. Ihr mögt es eventuell süßer.

DSC01440

(Im Hintergrund: Die Seife, die an meinem Kokosölmangel schuld ist.)
An diesem Punkt könnt ihr es traditionell halten: Aromatisierung mit Vanille. Oder einem bisschen Whisky. Oder Chili.. Oder Pfeffer.. Oder.. Oder.. :)

DSC01444

Cocoa Truffles
Zarte Trüffel, die im Mund zerschmelzen!
Write a review
Print
Ingredients
  1. 50g Kokosfett
  2. 50g Margarine (ich benutze Alsan-S)
  3. 100g dunkle Couverture, zerkleinert
  4. 25g Kakaopulver
  5. 1/2 TL Salz
  6. 1 EL Honig (oder Agavendicksaft)
  7. 1 TL Vanilleextrakt (oder etwas Vanillemark)
  8. Kakaopulver zum Bestäuben
Instructions
  1. - Fett mit Couverture über Wasserbad schmelzen
  2. - mit Salz und Kakaopulver glatt rühren
  3. - mit Honig und Vanille abschmecken
  4. - Unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen
  5. - In Form bringen (z.B. Nocken abstecken)
  6. - Mit Kakao bestäuben
Notes
  1. Gut verpackt im Kühlschrank aufbewahren!
  2. Die Margarine kann auch durch Kakaobutter oder normale Butter ersetzt werden.
Dillspitzen https://www.dillspitzen.net/
Wenn die Bestäubungsaktion erfolgreich war..

DSC01448

Aber was ist jetzt mit der Ganache?

Eine Ganache ist eine Emulsion von Schokolade/Couverture und Sahne. Je nachdem wie fest die Ganache werden soll, wir die Ratio von Sahne und Couverture verändert. Ich habe für euch mal eine kleine Tabelle zur Veranschaulichung gebastelt. :)

 weiche Ganache
(Füllung)
schnittfeste Ganache
dunkle Couverture
(Zartbitter)
x 1x 3
Milchschoko Couverturex 1,5x 4,5
weiße Couverturex 2x 6

Wie diese Info benutzt wird? Nehmen wir an, wir haben einen Teil Sahne (Der Einfachheit halber 100g), jetzt wird das Gewicht der Sahne mit dem in der Tabelle enthaltenen Wert multipliziert, dessen Ergebnis wir haben wollen.

100g Sahne x 4,5 (weil ich eine  Michschokoladencouverture habe und die Ganache schnittfest sein soll)= 450g benötigte Couverture

Für alle Ganaches gilt, dass die Sahne zum kochen gebracht wird und dann in einer hitzefesten Schüssel über die darin befindliche Couverture gegossen wird. Einige Minuten stehen lassen und dann glatt rühren. Ist die Couverture noch nicht komplett geschmolzen, einfach nochmal kurz über Wasserbad nachschmelzen. Soll die Ganache mit Flüssigkeit aromatisiert werden, dessen Gewicht vorher von der Sahne abziehen. Fertig! :)